Spielerkonto gesperrt in der Online Spielothek

Anmeldung in der Online Spielothek fehlgeschlagen

Stell dir vor, du freust dich schon den ganzen Tag auf eine Runde am Spielautomaten. Also setzt du dich abends in Ruhe hin und öffnest die Seite deiner Lieblingsspielothek. Du loggst dich wie gewohnt ein und bekommst eine Fehlermeldung. Dein Konto wurde gesperrt. Die Meldung fordert dich auf, dass du dich beim Kundensupport meldest. Im ersten Moment kann so eine Nachricht ein Schock sein. Vor allem weil es für gewöhnlich völlig überraschend kommt. Du weißt nicht was los ist und das irritiert dich.

Aber keine Sorge, das geht jedem so. Da hilft nur tief durchatmen, ruhig bleiben und nicht sofort was Schlimmes vermuten. Es kann so viele Gründe dafür geben. Es kann sich auch einfach nur um einen Fehler handeln. Deswegen solltest du dich gleich mit dem Kundensupport in Verbindung setzen. Die Mitarbeiter der Online Spielothek haben direkten Zugriff auf dein Konto. Sie können dir im Detail sagen, wo das Problem ist. Dann lässt sich die Angelegenheit meistens sehr schnell klären.

Auswirkungen einer Kontosperrung im Internet

Zunächst einmal ist es wichtig zu sagen, dass die Gründe für eine Sperre wichtig sind. Je nachdem was ausschlaggebend dafür war, hat das auch andere Auswirkungen für dich. Bei einem Betrugsversuch kann das Online Spielothek dich dauerhaft ausschließen. Das gilt dann oft auch für alle anderen Marken, die mit der Spielo verbunden sind. Teilweise ist es nur eine reine Formsache. Wenn du beispielsweise vergessen hast Dokumente einzureichen. Bei der Verifizierung ist das notwendig. Wenn du den Aufforderungen nicht nachkommst, kann dein Konto vorübergehend gesperrt werden. Dann hat sich das Thema oft schnell geklärt indem du deine Unterlagen nachreichst, wirst du umgehend wieder freigeschalten.

Auswirkungen außerhalb der Online Spielothek hat eine Kontosperrung nicht. Es kann sich genauso gut um einen technischen Fehler handeln. Dann sollte sich das Problem aber schnell beheben lassen. Wenn du einen Bonus falsch eingesetzt hast, wird dein Konto ebenfalls gesperrt. Das passiert in erster Linie, damit du Kontakt aufnimmst. Du wirst dann auf den Fehler hingewiesen und ein Gewinn im Zweifelsfall storniert. Einen Schufa Eintrag musst du deswegen nicht befürchten. Schließlich spielst du nur mit Guthaben, dass du zuvor einzahlst.

Freischalten eines gesperrten Kundenkontos in der Online Spielo

Wie bereits beschrieben, kannst du dein Kundenkonto selbst nicht freischalten. Die Sperre hierfür muss ein Mitarbeiter der Spielo für dich übernehmen. Es hängt immer ein wenig davon ab, warum dein Konto gesperrt wurde. Sobald du nachfragst, bekommst du detaillierte Auskunft darüber. Dir wird auch erklärt, was notwendig ist um diese Sperre aufzuheben. Dabei gibt es aber zwei Ausnahmen.

Wenn du einfach nur zu oft die falschen Daten eingegeben hast, dann kannst du es selbst lösen. Das Zurücksetzen deines Passworts funktioniert in der Regel automatisch. Dafür musst du nur im Log In Feld schauen, wo das möglich ist. Dir werden dann ein Link und genaue Instruktionen zugeschickt. Das ist übrigens ein weiterer Grund, warum du immer richtige Angaben machen musst. Wenn dir deine Anmeldeinformationen nicht mehr einfallen, musst du sie zurücksetzen. Beim Nachweis deiner Identität wäre es ärgerlich, wenn du falsche Angaben gemacht hast.

Eine weitere Ausnahme wer die dauerhafte Sperre in der Online Spielothek. Wenn du von Anbieterseite zum Beispiel wegen einem Betrugsversuch ausgeschlossen wirst. Das at meistens zur Folge, dass die Mitarbeiter nichts mehr machen. Hierbei handelt es sich um ein extremes Beispiel. Aber da ist sicher verständlich, dass man dich als Kunden ablehnt.

Spielerkonto selbst sperren oder löschen

Es ist aber immer auch möglich, dass du dein Konto selbst sperrst. In dem Fall solltest du dich aber selbst daran erinnern können. Ein seriöser Anbieter ermöglicht dir eine temporäre Sperrung deines Accounts. Wenn du beispielsweise feststellst, dass du zu viel spielst oder du deine Einsätze nicht mehr unter Kontrolle hast. In dem Fall kann es sich lohnen das Spielen für eine bestimmte Zeit einzustellen. Damit du nicht wieder in Versuchung kommst, hilft so ein Selbstausschluss. Es kann aber auch sein, dass du ein Limit erreicht hast. Wenn du selbst ein Budget festlegst und das erreichst, kannst du nicht mehr spielen. Du kannst dich erst wieder anmelden, wenn deine Frist abgelaufen ist. Ob du ein wöchentliches oder monatliches Limit festlegst, ist dir überlassen.

Verantwortungsvolles Spielen wird bei den seriösen Online Spielotheken großgeschrieben. Sie nehmen daher auch ernst, wenn du dich aus den Gründen selbst sperrst. Wenn du dein Konto löschen möchtest und das als Grund angibst, kannst du nicht mehr spielen. Du wirst auch bei einem Versuch dich neu anzumelden scheitern. Deine Daten sind hinterlegt und die Spielo versucht zu verhindern, dass du in ein Suchtverhalten fällst. Außer der Spielsucht gibt es auch noch andere Gründe ein Konto zu löschen. Denk aber daran, dass du dann später den gesamten Verifizierungsprozess nochmal machen musst. Also solltest du nur in einer anderen Spielothek spielen wollen, dann lass dein Kundenkonto einfach ruhen. Damit kannst du jederzeit zurückkommen und wieder problemlos spielen.

Verschiedene Gründe für eine Kontosperrung in der Online Spielothek

Wenn du siehst, dass dein Kundenkonto gesperrt ist, solltest du dich nicht erschrecken. Es kann hierfür verschiedene Gründe geben. Deswegen ist es umso wichtiger beim Kundenservice nachzufragen, woran das liegt. Die Mitarbeiter nennen dir den Grund und helfen dir auch das Problem zu lösen. Einige der Gründe für eine Kontosperrung haben wir hier zusammengestellt. Dadurch siehst du wie verschieden die Möglichkeiten sind.

Betrugsversuch führt zum Ausschluss

Einer der häufigsten Gründe für eine Kontosperrung ist ein Betrugsversuch. Wir berichten immer wieder darüber, dass man nur in seriösen Online Spielotheken spielen soll. Denn Betrüger, die mit einer unlizenzierten Plattform an dein Geld ran wollen gibt es viele. Aber es wird häufig auch versucht den Anbieter selbst zu betrügen. Kleine oft harmlos wirkende Tricks sind am Ende doch Betrug.

Beispielsweise darfst du nur einen Account bei einer Spielo haben. Einige denken sie können gleich mehrfach einen großen Willkommensbonus bekommen. Sie melden sich mit verschiedenen Mailadressen an, was am Ende aber auffällt. Die Konten, die als zusammengehörig identifiziert werden, sind dann erstmal gesperrt. Kannst du nachweisen, dass es sich bei den anderen nicht um deine Konten handelt, wirst du freigeschalten. Stellt sich heraus, dass du wirklich versucht hast einen Bonus auf die Weise mehrfach zu nutzen, wirst du dauerhaft gesperrt. Eine Sperrung ist in dem Fall die harmlose Lösung. Welche Konsequenzen es für dein Guthaben hat, findest du in den AGB’s. Es kann gut möglich sein, dass der Bonusbetrag und die damit erzielten Gewinne zurückgefordert werden. Für gewöhnlich wird das mit deinem noch vorhandenen Guthaben verrechnet.

Das gilt ebenso, wenn du als Profispieler eigentlich von der Teilnahme ausgeschlossen bist. Stellt sich heraus, dass du gegen die Richtlinien verstößt, dann wirst du gesperrt. Wie in einer echten Spielbank sind das Kartenzählen und sonstige Tricks im Vorhinein ausgeschlossen. Es kann passieren, dass du dich anmeldest und gar nicht weißt, dass du ein Kundenkonto hast. Vielleicht hast du lange nicht gespielt. Dann lässt sich das aber schnell nachweisen. Der Support kann dann eins der Konten löschen und du spielst einfach weiter.

Benutzerdaten wiederholt falsch eingegeben

Wenn du deinen Benutzernamen und das Kennwort wiederholt falsch eingibst, wird das Konto gesperrt. Das passiert meist automatisch und ist eine Sicherheitsmaßnahme. Dadurch wird verhindert, dass Fremde dein Konto hacken können. Andernfalls könnten sie auf deine Daten und auch dein Guthaben zugreifen. Die Online Spielothek will dir so viel Sicherheit wie möglich bieten. Aus dem Grund musst du nachweisen, wer du bist. Wenn du einen berechtigten Zugang zum Kundenkonto hast, wird dein Passwort zurückgesetzt. Danach sollte dein Konto wieder freigeschalten sein. Du kannst dich ganz normal einloggen und wieder spielen.

Überprüfung der persönlichen Daten fehlgeschlagen

Die Verifizierung deiner persönlichen Daten ist wichtig. Sie gewährleistet ein sicheres Spielumfeld für alle Kunden. Außerdem werden damit Richtlinien und Gesetze erfüllt. Die Anbieter müssen die KYC Regeln und Geldwäscheschutzgesetze befolgen. Wenn du nun falsche Angaben gemacht hast, fällt das bei der Überprüfung deiner Daten auf. Sowohl dein Name als auch Geburtstag und Adresse werden überprüft. Insbesondere wenn du noch minderjährig bist, gilt der Ausschluss dauerhaft. Wenn du gerade umgezogen bist und nur aus Versehen deine alte Adresse angibst, sprich mit dem Support. Sie können dir in einem solchen Fall schnell helfen, das abzuändern und erneut überprüfen.

Automatische Sperrung zum Spielerschutz

Der Spielerschutz ist den seriösen Online Spielotheken ein Anliegen. Wenn du dich bereits selbst gesperrt hast wegen Spielsucht, sind deine Informationen gespeichert. In dem Fall wirst du bei der Anmeldung bzw. spätestens bei der Überprüfung deiner Daten gesperrt. Immer mehr Anbieter haben zudem ein eigenes System zum Spielerschutz integriert. In dem Fall wird automatisch erkannt, wann ein Kunde auffälliges Spielverhalten zeigt. Eine kurzfristige Sperre für eine sogenannte cool down Phase ist dann die Folge. Hierbei handelt es sich nicht um Schikane. Die Plattform Anbieter reagieren so, um dir die Möglichkeit zu geben, dein Spielverhalten zu kontrollieren. Du kannst auch präventiv selbst aktiv werden. Dafür nutzt du einfach die Limit Einstellungen. Dabei kannst du Einzahlungslimits, Verlustlimits oder Spielzeiten festlegen. Sobald das Limit erreicht wird, kannst du vorübergehend nicht weiterspielen.

Betreiber darf kein Glücksspiel anbieten

Der ungünstigste Fall ist, wenn sich herausstellt, dass der Betreiber kein Glücksspiel anbieten darf. Wenn er auf einer schwarzen Liste auftaucht und die Seite darauf hin komplett gesperrt wird. Bei einem dubiosen Anbieter ist es fraglich, ob du dann überhaupt noch kontakt aufnehmen kannst. Wobei es ohnehin bei diesen Spielos nicht sicher ist, ob du einen Gewinn bekommen hättest. Gerade bei Guthaben und Gewinn Auszahlungen, bekommst du für gewöhnlich keine Reaktion mehr. Das Geld wäre in dem Fall weg. Aus dem Grund ist es wichtig, immer eine seriöse Online Spielothek finden und nur dort spielen.

Fehler durch die Online Spielothek

Es können immer einmal Fehler passieren. Auch die Online Spielothek ist davor nicht sicher. Wenn du feststellst, dass dein Konto gesperrt ist, kann das ebenso ein Grund sein. Zum Beispiel gibt es jemand mit dem gleichen Namen. Das System stellt einen Verstoß gegen die Regeln fest. Erst die Überprüfung durch einen Mitarbeiter ergibt, dass es sich nicht um zwei Accounts einer Person handeln. Hiermit musst du immer mal rechnen. Das ist auch nicht schlimm und wird schnell geklärt. Die Mitarbeiter der Spielo sind genau aus dem Grund dein direkter Ansprechpartner. Oft bekommst du als Entschuldigung dann sogar Freispiele gutgeschrieben.

Denke aber immer daran, wenn du mit dem Kundensupport sprichst, dass sie nichts dafürkönnen. Wenn du dich sofort aufregst, dann können die Mitarbeiter dir nicht helfen. Daher bleib ruhig und lass dir den Grund erläutern. Die Lösung für das Problem ist normalerweise einfach. So kannst du möglichst schnell wieder spielen und auf dein Kundenkonto zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um unsere Webseite zu optimieren. Wenn du diese Seite nutzt stimmst du unseren Cookie Richtlinien zu.
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy Policy