Verändertes Spielverhalten durch Slot-Design

Beeinflussung im Automatenspiel

Bei dem diesjährigen Symposium Glücksspiel waren gleich mehrere Themen auf der Agenda. Die unterschiedlichsten Meinungen wurden diskutiert. Dabei stand ganz klar der deutsche Glücksspielstaatsvertrag im Fokus. In dem Zusammenhang insbesondere die neu gegründete Kontrollbehörde. Doch eine der interessantesten Debatten wurde sicher um das Thema Slot Design geführt. Kontroverse Ansichten wurden dabei vertreten und unter anderem auf die Förderung von Spielsucht hingewiesen. Ein Standpunkt dabei ist, dass durch akustische Signale während dem Spiel die Kunden beeinflusst werden. Gar von einer Konditionierung war die Rede und das alles im Sinne der Gewinnmaximierung. Es gibt dazu allerdings auch andere Meinungen und Thesen.

Gewinnchancen geringer durch Funktionen

Neben dem akustischen Signal sollen auch Kleingewinne dafür sorgen, dass man mehr und länger spielt. Das bedeutet, dass die Gewinnchancen eigentlich geringer sind wegen den Funktionen des Spiels. Dazu musst du vielleicht kurz darüber nachdenken wie du einen Slot auswählst. Denn bereits im Vorfeld entscheidest du dich für ein Thema oder Titel. Du entscheidest dich nicht erst im Spiel dafür. Und das sehen die Entwickler eben auch und kreieren Spiele deren Design den Kunden gefällt. Dabei geht es nicht um die Gewinnmaximierung mit dem einzelnen Spieler. Ein Software Anbieter bzw. Spieleentwickler konzentriert sich vielmehr auf Titel, die ansprechend und gefragt sind. Denn am Ende des Tages bringt es ihm mehr, wenn die Kunden sich auf den Slot freuen. Ein ansprechendes Design sorgt dafür, dass du immer wieder spielen willst. Aber das kann nicht automatisch die Spielsuchtgefahr fördern.

Verantwortungsvolles Spielen im Slot

Zu jeder Zeit, die du dich in einem Online Casino unterhalten lässt, bist du für dein Spielverhalten verantwortlich. Du musst immer darauf achten, wie wichtig verantwortungsvolles Spielen am Slot ist. Beachte dabei die Grundregeln und beobachte dich selbst. Sei dabei immer ehrlich zu dir und reagiere darauf, wenn du Veränderungen feststellst. Kleine Gewinne fördern sicher die Motivation, aber ein gesetztes Budget solltest du deswegen nicht ändern. Im Gegenteil, du musst das Glücksspiel immer als Entertainment betrachten und nicht als Einnahmequelle. Nur dann kannst du den Spaß am Spielautomaten auch genießen und dich über die kleinen Gewinne freuen.

Verhaltensmuster bei Gestaltungselementen

Glücksspielforscher sind davon überzeugt, dass man durch viele Ereignisse am Slot in seinem rationalen Denken beeinflusst wird. Dieses veränderte Verhaltensmuster auf Gestaltungselemente wie Bonusspiele, Soundeffekte oder Kleingewinne haben allerdings weniger Einfluss auf die Steigerung des Einsatzes. Experten widerlegen diese Ansicht, demnach eine Gewinnmaximierung durch die Beliebtheit des Spiels herbeigeführt wird. Der Fokus liegt also nicht auf kleinen Elementen, sondern darauf was die Kunden spielen wollen. Eine Manipulation ist das nicht, sondern eine Reaktion auf die Nachfrage. Durch Nutzerbefragungen und Auswertungen aktueller Spiele lässt sich eine Prognose für zukünftige Spieler erstellen.

Manipulation von Spielern in der Online Spielo

Mit so kleinen Tricks lassen sich die meisten Spieler nicht aus dem Konzept bringen. Wer sich im Vorfeld informiert oder schon öfter gespeilt hat, kennt sich bestens aus. Die Gerüchte, dass man nur oft genug setzen muss bis man gewinnt, wurden mehrfach widerlegt. Ebenso wurde ja lange Zeit behauptet, dass nach einigen kleinen Gewinnen irgendwann ein großer Gewinn kommt und man nur durchhalten muss. Auch das war ein hartnäckiges Gerücht, an dem aber nichts dran ist. Bei den Spielautomaten handelt es sich um reines Glücksspiel. Der Zufall bestimmt, ob man gewinnt oder nicht.

Bei der Theorie, dass man mit Kleingewinnen versucht die Leute zu motivieren mehr zu spielen wird so ebenfalls widerlegt. Denn das würde gegen das Zufallsprinzip sprechen. Im Gegenteil es würde bedeuten, dass die Slots so programmiert sind, dass immer wieder bestimmte Ergebnisse erzielt werden. Die renommierten Spieleanbieter sind jedoch alle lizenziert und reguliert von Glücksspielbehörden. Dabei wird regelmäßig kontrolliert, ob ein Random Number Generator (RNG) für die Ergebnisse sorgt. Jede Form der Manipulation der Slots wird sofort auffallen und harte Strafen nach sich ziehen.

Software Entwickler wollen keine Kunden verlieren

Den Herstellern der Spielautomaten ist auch das Risiko viel zu hoch durch solch eine Art der Manipulation zu verlieren. Bei der Vielzahl an Anbietern ist jeder auf loyale und zufriedene Kunden angewiesen. Das ist auch der Grund, warum die Softwareentwickler die Kunden zufrieden stellen möchten. Nachweislich gibt es sehr viele Spieler, die sich immer wieder für die gleichen Slots entscheiden. Gute Erfahrungen mit einer Software führen in der Regel dazu, dass andere Titel angeschaut werden. Bevor du dich komplett neu orientierst, testest du also lieber was es sonst noch im Angebot gibt.

 Gewinnchancen selbst auswählen

Du als Kunden kannst selbst entscheiden für welchen Titel du dich entscheidest. Jedes Spiel gibt an ob es eine hohe oder niedrige Volatilität hat. Damit bleibt die Entscheidung bei dir, ob du lieber kleine Gewinne machen möchtest und das häufiger. Oder möchtest du mit einem geringen Einsatz lieber einen großen Gewinn erzielen. Dann jedoch ist die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen deutlich geringer. Es gibt auch Slots, die sich in der Mitte zwischen beiden Varianten einordnen. Hier gibt es häufiger einen Gewinn der dann nicht sehr hoch, aber auch nicht allzu gering ausfällt. Du musst dir über deine Gewinnchancen bewusst sein und die Punkte für das verantwortungsvolle Spielen beachten. Dann können dich kleine Designelemente nicht manipulieren. Der Slot soll dich unterhalten und mit Soundeffekten und einem hervorragenden Design, ist das Erlebnis umso größer.

 

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um unsere Webseite zu optimieren. Wenn du diese Seite nutzt stimmst du unseren Cookie Richtlinien zu.
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy Policy