KYC Verfahren in der Online Spielothek

Know your Customer Prozedere

Die Online Spielotheken sind seit einiger Zeit dazu verpflichtet genau darauf zu achten wer bei ihnen spielt. Neukunden aber auch Bestandskunden müssen sich daher verifizieren. Das dient einerseits den Anforderungen gegen Geldwäsche aber auch dem Spielerschutz. Durch das Verfahren kann dir ein noch besseres Spielerlebnis geboten werden. Du bewegst dich dadurch in einem sicheren Umfeld. Das ist besonders beim Spielen um Echtgeld sehr wichtig.

KYC ist dabei die Abkürzung für Know Your Customer, was so viel bedeutet wie „Kenne deinen Kunden“. Wenn du ein Online Geschäft abschließt oder bei einer Bank ein Konto einrichtest, dann musst du dich genauso identifizieren. Die Online Spielotheken erfüllen damit lediglich Auflagen, an die sie sich selbst halten müssen. Das sind keine Regeln, die sich die Anbieter selbst ausgedacht haben. Der Prozess erfordert Mehraufwand und ist zeitaufwendig, doch er dient der Sicherheit. Einzelne Anbieter können daher auch keine Ausnahmen machen, weil sie sonst selbst Strafen riskieren. Es ist immer empfehlenswert diesen Prozess schnellstmöglich abzuschließen. Es kann einige Tage dauern, bis alle Daten überprüft sind. Und es erst anzugehen, wenn du eine Auszahlung anfordern möchtest, kann dann Geduld erfordern.

Vor- und Nachteile durch KYC

Vielleicht hast du auch schon ein KYC Verfahren durchgeführt, wenn du dich in letzter Zeit neu in einer Online Spielothek angemeldet hast. Dann weißt du bereits, dass du einige Unterlagen einreichen musst, um auch deine Identität zu bestätigen. Dadurch kann kein anderer mit deinem Namen oder Adresse spielen. Somit sorgt der Prozess für mehr Sicherheit und Schutz der Kunden. Dadurch wird Betrug verhindert. Häufig wurde versucht über die Spielotheken Geldwäsche zu betreiben. Dabei wurden Geldsummen mit falscher Identität eingezahlt und nach ein paar Spielen wieder ausgezahlt. Es war dann nicht mehr möglich nachzuweisen, ob es sich um einen Gewinn gehandelt hat oder nicht.

Die Anbieter versuchen dir den Prozess aber so einfach wie nur möglich zu gestalten. Das tun sie in dem du alle Dokumente online hochladen kannst und lediglich Bilder von den Unterlagen benötigst. Dir wird auch immer eine Auswahl an verschiedenen Unterlagen genannt. Dadurch kannst du selbst entscheiden, welche Dokumente du am schnellsten zur Hand hast und nutzt.

Ein klarer Nachteil ist sicher die Dauer und der Zeitaufwand. Du musst Dokumente zusammensuchen und hochladen. Im Anschluss muss ein Mitarbeiter der Spielo die Unterlagen überprüfen und das kann einige Tage in Anspruch nehmen. Eine Auszahlung ist aber für gewöhnlich nicht möglich, bevor dein Kundenkonto verifiziert ist. Wenn du also am Tag deiner Registrierung gleich einen Gewinn machst, kannst du ihn nicht sofort auszahlen, sondern musst darauf warten. Bei der Kommunikation kann es auch oft zu Missverständnissen kommen. Nicht selten sind Kunden daher verärgert oder verstehen nicht, warum noch mehr Unterlagen benötigt werden. Das ist verständlich und doch solltest du dir immer vor Augen halten, dass hier lediglich gesetzliche Auflagen erfüllt werden. Die Online Spielothek kann mit deinen Daten und deinen Informationen nichts anfangen, sodass sie sich diesen Prozess ebenfalls gerne sparen würden.

Verifizierung der Daten in der Online Spielothek

Du kannst dich in der Online Spielothek anmelden und du wirst nicht sofort zur Verifizierung aufgefordert. Wir würden dir zwar empfehlen die Verifizierung schnellstmöglich zu vollziehen. Aber generell gibt es verschiedenen Regeln wann ein Konto verifiziert werden muss. Das hängt von den einzelnen Spielos und ihrer Lizenz ab. Die meisten fordern dich spätestens bei der ersten Auszahlung dazu auf. Wenn der Anbieter eine Lizenz auf Malta zum Beispiel hat, muss es spätestens bei einem Spielvolumen von 2300€ erfolgen. Dabei gibt es verschiedene Dinge, die du nachweisen musst. Zum einen natürlich deine persönlichen Daten. Damit bestätigst du deine Identität und auch deinen Wohnort. Es gibt einige Anbieter, die Kunden aus bestimmten Ländern ablehnen. Das liegt vor allem an den länderspezifischen Gesetzen. Wenn zum Beispiel dort keine Lizenz vorliegt, dürfen Kunden nicht aufgenommen werden. Aber auch deine Zahlungsmethode muss verifiziert ebenso wie ein Vermögensnachweis erbracht werden.

Persönliche Angaben bestätigen

Damit kein Dritter mit deiner Identität spielen kann, musst du einen Personalausweis, Pass oder Führerschein einreichen. Achte dabei immer darauf, dass alle vier Ecken sichtbar sein müssen. Der Ausweis darf außerdem weder abgelaufen sein noch einige Informationen geschwärzt werden. Du musst immer beide Seiten fotografieren und hochladen. Damit sind allerdings noch nicht alle Daten bestätigt.

Für die Adressbestätigung wird meistens nach einer aktuellen Rechnung gefragt. Die sollte nicht älter als 3 Monate sein. Es kann eine Strom- und Wasserrechnung, ein Behördenschreiben, eine Telefonrechnung oder ähnliches sein. Wichtig ist dabei, dass die Rechnung als Brief an dich gerichtet ist und ein Datum darauf steht. Achte wieder darauf bei einem Foto alle vier Ecken zu fotografieren.

Auf deinem Ausweis steht auch schon eine Adresse das ist korrekt. Aber die meisten fragen dennoch nach einer Rechnung, denn für gewöhnlich sind gerade Stromrechnungen oder Behördenbriefe etc. an deine persönliche Meldeadresse gerichtet. Du kannst beispielsweise auch umziehen und dich offiziell noch nicht umgemeldet haben. Eine aktuelle Versorgungsrechnung wird dir aber immer an die aktuelle und nicht an deine alte Adresse zugestellt. Dieser Nachweis ist sehr zuverlässig und daher wurde sich allgemein für einen Adressnachweis auf dem Weg entschieden. Das liegt vor allem auch daran, dass du in anderen Ländern keine Pflicht für eine schnelle Ummeldung deines Wohnsitzes hast. Die Regeln gelten schließlich nicht nur für Deutschland, sondern alle Länder, in denen die Spielo Kunden aufnimmt.

Verifizieren der Zahlungsmethode

Deine Zahlungsmethode musst du ebenfalls bestätigen. Das kannst du mit einem Bild von der Kreditkarten Vorder- und Rückseite oder mit einem Kontoauszug. Hierbei muss das Datum sichtbar sein und du kannst nicht einfach ein online erstelltes pdf senden. Wobei es noch einfacher geht. Mit einer Transkation kannst du deine Zahlungsmethode auch verifizieren. Viele Anbieter sehen das als sinnvollste Variante der Bestätigung an. Daher ist es auch immer wichtig, dass du vorher prüfst welche Methoden sich für Ein- und Auszahlungen eignen. Wenn du eine Einzahlung vornimmst, hast du damit automatisch die Zahlungsoption verifiziert.

Die Online Spielotheken gehen hierbei den sichersten Weg. Damit niemand dein Kundenkonto hacken und eine Guthabenauszahlung dann umleiten kann. Auf diese Weise kann der Anbieter sicher sein, dass dein Guthaben immer bei dir ankommt. Eine Einzahlung musst du ohnehin machen, wenn du mit Echtgeld spielen möchtest. Und für mehr Sicherheit musst du einmalig die Zahlungsmöglichkeit für Auszahlungen benutzen, um dein Guthaben aufzuladen. Im Anschluss kannst du auch andere Optionen wählen für eine Einzahlung.

Vermögensnachweis in der Online Spielothek

Du hast eine Einzahlung gemacht und gewinnst. Bei der Auszahlung fragt die Online Spielothek plötzlich nach einer Vermögensaufstellung. Das beinhaltet einen Gehaltsnachweis und einen Kontoauszug. Sofern du mit hohen Summen spielst, musst du evtl. noch einen Nachweis erbringen, woher das Geld stammt. Du könntest zunächst eine reine Schikane dahinter vermuten. Das alles, weil der Anbieter sich vor der Auszahlung drücken möchte. Das ist aber falsch, denn die Spielo ist zu dem Vorgehen verpflichtet. Leider haben Kriminelle immer wieder versucht Online Spielotheken für Geldwäsche zu benutzen. Daher gibt es strenge Auflagen, um Geldwäsche zu vermeiden. Du wirst nicht direkt der Geldwäsche beschuldigt, im Gegenteil, denn Ziel der Anfrage ist ja die Prävention. Durch den Vermögensnachweis wird es tatsächlichen Geldwäschern schwer gemacht, die Spielo dafür zu nutzen. Sofern du mit deinem legitimen Vermögen spielst, kannst du alles nachweisen und hast nichts zu befürchten.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund und zwar den Spielerschutz. Die Anbieter haben sich selbst dazu verpflichtet, auffälliges Spielverhalten zu entdecken. Dabei geht es primär darum Probleme mit Glücksspiel frühzeitig zu erkennen und Kunden präventiv dabei zu helfen. Du musst mit kritischen Fragen rechnen, wenn du ungewöhnlich oft oder viel Geld auf dein Guthaben lädst. Ein Abweichen von der regulären Spielstrategie ist immer auffällig. Statt sich darüber zu ärgern, solltest du beruhigt sein, dass die Online Spielothek sich so um ihre Kunden kümmert. Wenn du eine plausible Erklärung für ein verändertes Spielverhalten hast, ist das ja kein Problem. Wenn du allerdings wirklich dabei bist, die Kontrolle über dein Spiel zu verlieren, solltest du froh sein, direkt Hilfe zu bekommen. Verantwortungsvolles Spielen ist beim Thema Glücksspiel immer das wichtigste. Wenn du darauf achtest, kannst du dich bestens unterhalten lassen und viel Spaß haben.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um unsere Webseite zu optimieren. Wenn du diese Seite nutzt stimmst du unseren Cookie Richtlinien zu.
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy Policy