Spielotheken mit Cashback

Mit Cashback das Risiko minimieren

Cashback ist etwas, das man nicht unbedingt sofort mit einer Spielothek in Verbindung bringt. Im Gegensatz zu den klassischen Freispielen oder dem Einzahlungsbonus, findet man Cashback auch nicht so häufig. Lange Zeit war diese Form von Bonus eher den High Rollern oder VIP’s der Spielo vorbehalten, die mit CAschback das Risiko minimieren wollten. Seit einiger Zeit gibt es ihn aber immer öfter auch für alle. Viele sind sich nicht sicher, ob sie sich für ein Angebot mit Cashback entscheiden sollen oder nicht. Denn es schreckt viele doch ein wenig davon ab, wann man von dem Bonus profitiert.

Verlieren beim Spielen und Vorteile sichern

Im ersten Moment klingt es merkwürdig, denn man bekommt den Cashback Bonus nur dann, wenn man verliert. Wenn man sich für einen Spielautomaten entscheidet, möchte man aber gewinnen. Wenn man es allerdings anders betrachtet macht es umso mehr Sinn. Denn der Bonus richtet sich an dich, wenn du mal kein Glück haben solltest. Somit ist es eher eine Risikominimierung. Denn der Bonus ist nicht notwendig, wenn man spielt und gewinnt.

Solltest du aber deinen Einsatz verspielen, womit du ja immer rechnen musst, dann wird der Verlust minimiert. Du bekommst einen Teil deines Einsatzes als Cashback wieder gutgeschrieben und kannst dein Glück nochmal versuchen. So gesehen kannst du verlieren beim Spielen und dir Vorteile sichern. Du wirst auf jeden Fall mit dem Cashback Guthaben auch noch Spaß haben.

Vorteil des Cashback-Bonus

Der Cashback Bonus hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Bonusangeboten. Du musst ihn dir sichern, bevor du spielst. Dadurch das du ihn aber nur dann bekommst, wenn du verlierst, unterscheiden sich die Bedingungen. Während die Umsatzbedingungen beispielsweise beim Einzahlungsbonus recht hoch sind, musst du hier kaum etwas umsetzen. Ganz ohne Bedingungen gibt es auch den Cashback Bonus nicht, aber im Vergleich sind die Umsatzbedingungen für den Bonus sehr gering.

Es gibt ganz wenige Spielos, die komplett darauf verzichten, dass man cashback Geld umsetzen muss. Dann kannst du es dir theoretisch direkt auszahlen lassen. Aber diesen Fall gibt es wirklich selten. Aber auch wenn du einen Umsatz damit machen musst. Du kannst weiterspielen obwohl dein Budget verloren ist. Somit hast du schon profitiert und kannst bei der nächsten Spielrunde mit dem Cashback Budget vielleicht sogar noch gewinnen.

Varianten des Cashbacks

Zum einen unterscheiden sich die verschiedenen Varianten in den Bedingungen, das hatten wir ja bereits. Aber auch die Höhe ist entscheidend, denn du bekommst nie 100% deines Einsatzes wieder zurück. Informiere dich daher immer schon im Vorfeld. Für gewöhnlich wird der Einsatz, den du eingezahlt hast als Basis für die Berechnung benutzt. Sprich Gewinne die du in der Zwischenzeit erzielst werden nicht hinzugerechnet.

Auch das Zeitfenster ist entscheidend, denn es kann täglich abgerechnet werden. Aber auch wöchentliche oder monatliche Angebote sind möglich. Teilweise ist es auch nicht auf einen regelmäßigen Zeitraum festgesetzt, sondern nur für einen Aktionszeitraum. Wenn du dir unsicher bist, ob du die Bonus Konditionen richtig verstanden hast, kannst du jederzeit beim Kundenservice nachfragen.

Unterschied von Cashback-Bonusprogramm und Cashback-Bonus

Es gibt einen Unterschied zwischen dem Cashback-Bonusprogramm und dem Cashback-Bonus. Beide sollte man nicht miteinander verwechseln. Während das Bonusprogramm in der Regel ein Treueprogramm ist, erfolgt der Bonus nur einmalig. Beim Bonusprogramm sammelst du Treuepunkte oder jede Einzahlung wird registriert. Der Bonus hingegen beschränkt sich sowohl auf einen spezifischen Zeitraum als auch auf einmalige Einzahlungen. Der CB-Bonus hingegen kann im Bonusprogramm enthalten sein. Gerade für VIP’s und High Roller ist das spannend, da sie von den Cashbacks auch auf Dauer profitieren können.

Wir benutzen Cookies um unsere Webseite zu optimieren. Wenn du diese Seite nutzt stimmst du unseren Cookie Richtlinien zu.
Akzeptieren
Ablehnen
Privacy Policy